Ressort: Lebenskunst(Weitere Infos)

25.April 2015, 18:59

Erklärbar, vorhersehbar?

Erdbeben in Nepal. Wie immer kommt die Frage sofort: Warum war das nicht vorhersehbar?

Das Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit ist unstillbar – und treibt uns doch ständig vorwärts – in eine besondere Art der Unfreiheit. Was zynisch gegenüber den Opfern in Nepal klingt, hat einen menschlich psychologisch tieferen Hintergrund: Wir haben hier im Westen einen immer stärkeren Drang, für jedes Ereignis, auch für Naturkatastrophen, einen Schuldigen finden zu müssen. Alles muss erklärbar sein – und jede Gefahr abwendbar.  Dabei geht uns unser Bewusstsein verloren, dass unser Leben ein Geschenk ist, eine Leihgabe, eine Gunst, die dadurch so besonders ist, dass sie an keinem neuen Tag selbstverständlich ist.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>