Ressort: Lebenskunst(Weitere Infos)

08.Februar 2016, 22:10

Lieber Roger Willemsen

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Nun sind Sie gegangen. Aber Sie lassen mir so unermesslich viel da.

Ich werde es bewahren. Und für alle meine eigenen Reisen, die ich noch vor mir habe, zu nutzen wissen.
Danke für Alles.
So lange die Welt Stimmen wie die Ihre hören will, wird mir nicht allzu bange.
Und ich werde Sie weiter hören. Und lesen. Immer wieder.

Thinkabout

6 Gedanken zu „Lieber Roger Willemsen

  1. Gerhard

    Ja, bitter!
    Ein feiner Mensch!
    Zuletzt hatte ich immer wieder sein Buch mit Hildebrandt über “Die Kulturgeschichte des Lügens” zur Hand.

    Antworten
    1. Gerhard

      Das empfinde ich ähnlich. Das war früher ein Ort der Interessanten Tagesgedanken. Mir scheint, dass du die Mühe nicht mehr auf dich nehmen magst?!

      Antworten
      1. Thinkabout Artikelautor

        Die Mühe?
        Es ist einfach so, dass die Kraft fehlt. Und oft der Sinn.
        Doch das kommt alles wieder.

        Antworten
        1. Gerhard

          Das ist schon sehr lange so.
          Macht es Sinn, Gedanken über Persönliches ins Netz zu stellen?
          Ist es das?
          Wenn ja: Frühere gab es ja den Sinn solchen Tuns bei Dir. Daher wundert mich die jetzt andere Sicht.
          Oder meinst Du, Persönliches darzustellen verliere seinen Sinn, wenn Gesellschaftliches und Politisches so drängend sind?

          Antworten
    2. Thinkabout Artikelautor

      Passiert es nicht, wenn ich schreie?
      Und weiss ich, was passiert?
      Was wird mir wie berichtet und warum?

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *