Ressort: Politik(Weitere Infos)

13.Januar 2015, 20:04

Europa müsste sich neu legitimieren

credit: istockphoto.com/MHJ

credit: istockphoto.com/MHJ

Viele Europäer begegnen sich gerade auf den Strassen. Der Irrsinn der Anschläge mobilisiert die konstruktiven Kräfte, weckt den Stolz und den Instinkt, zusammen gegen Angriffe und Einschüchterung anzutreten. Doch das Allerwichtigste, das wir leisten müssen, um den Druck für und von Minderheiten zu lindern, sind intakte persönliche Perspektiven. Und ob wir das schaffen, ist alles andere als sicher.

Weiterlesen

10.Januar 2015, 22:49

Moshe Kantor sieht uns im Krieg

Es ist genau jene Rhetorik, die wir alle jetzt nicht gebrauchen können: Moshe Kantor, seines Zeichens Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses und vielfach ausgezeichneter Philanthrop, spricht nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo und der tödlichen Geiselnahme in einem Laden für koschere Nahrungsmittel von Krieg:

Weiterlesen

17.Dezember 2014, 19:04

Die Macht Chinas

Der Papst will also den Dalai Lama nicht empfangen – um China nicht zu verärgern. Dieser alte freundliche Papst Franziskus, der bei den notwendigen Erneuerungen der katholischen Kirche doch scheinbar einiges an Rückgrat beweist, macht den Kotau vor China. Aber er ist ja beileibe nicht der einzige.

Weiterlesen

08.Dezember 2014, 11:53

Wie die EU regiert

Dabeisein müssten wir, wollten wir nicht im Abseits stehen oder dahin geraten – das war immer ein Kern-Argument für den Beitritt in die EU. Man kann auch gleich anerkennen, dass man ja gar keine Wahl hat. Der EU reicht diese Art Begeisterung sicher aus, mir nicht. Und war ich ursprünglich ein zumindest neutraler Gesprächsteilnehmer bei der Frage des Schweizer Beitritts, bin ich heute ein entschiedener Gegner. Die neuste Verordnung der EU ist – vordergründig – ein weiteres Argument für den obigen Beitrittsgrund. Er vermittelt aber vor allem eines: Den grassierenden Zentralismus in dieser “Gemeinschaft”.

Weiterlesen