Ressort: 10 Minuten(Weitere Infos)

15.November 2019, 17:30

10min schreiben über: Disziplin

Ein Projekt zu verfolgen braucht Disziplin. Bedürfnissen nicht beliebig nachgeben, drei Stunden lernen, wie vorgenommen, ohne sich ablenken zu lassen. Müdigkeit überwinden, Erschöpfung hinaus zögern. Disziplin kann auch bis zur Askese gehen. Wir staunen über die Dsziplin anderer, bewundern sie womöglich, aber wir machen uns nicht so leicht vertraut mit ihnen…

Disziplin kann verbohrt wirken, egoistisch. Disziplin sortiert aus, selektiert, lehnt ab oder nimmt an, entschiedener als womöglich immer lieb ist. Disziplin grenzt sich ab.

Disziplin ist eine Willensleistung. Sie kann aber auch leicht fallen. Deshalb ist die gute Mutter der Disziplin die Motivation. Geben wir dem Ziel entsprechende Bedeutung und kommt diese Sinnstiftung aus unserer inneren Überzeugung, so leisten wir Aufgaben mit Disziplin, agieren wir zielstrebig. Der Tunnelblick fokussiert. Sind wir mit Disziplin unterwegs, so wird sie uns auch lieb, je weiter wir kommen. Die Disziplin wird leichter, wenn wir Erfolge sehen. Bis uns die Prinzipien, welche unsere Disziplin erfordert, lieb werden. Die Disziplin wird zur Lust.

Disziplin ist dann nachhaltig wohltuend, wenn wir im Verzicht nicht entbehren und vermeintlich Vermisstes tatsächlich nicht mehr wichtig ist. Disziplin kann Lebensausrichtungen anhaltend verändern.

___

10min-Texte entstehen spontan durch sofortiges Schreiben zu einem vorgelegten Stichwort. Sie regen den Leser zum eigenen Denken zu Stichwörtern an, sind z.B. Gedankenfutter für Redenschreiber. Sie können in Auftrag gegeben werden, am besten nach Kontaktaufnahme per mail und Vorlage erst dann, wenn ich für das Schreiben bereit bin. So ist das Ergebnis in jedem Fall authentisch. 10min-Texte zu wiederkehrenden Stichwörtern sind daher auch immer neu, denn auch meine Gedanken wandern und wandeln sich. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *