Ressort: Lebenskunst(Weitere Infos)

24.Dezember 2019, 16:30

Liebe in uns

Es ist wieder Weihnachten, und ich wünsche Allen Freude, besinnlichen Frieden und Ruhe. Nicht Stress, nicht Erwartungen, die nur darauf geprüft werden, ob sie sich erfüllen oder nicht. Ich wünsche Gelassenheit und Überraschungen, die sein dürfen, weil nur eines fest stehen soll: Nächstenliebe. Gestärkt durch jene Menschen, auf die Verlass ist und auf dem inneren Fundament der Selbstliebe, die immer geweckt werden kann und die zu entdecken eine schöne und wichtige Lebensaufgabe ist, kann Weihnachten eine Botschaft für den Alltag sein.

Liebe steht für Lebenskraft. So, wie sich das Leben stets erneuert, wie aus Moder Humus wird, hat Liebe eine Durchhaltekraft, die wir manchmal zu verlieren glauben, aber: Sie bleibt in der Welt und auch in uns, und kein Elend muss gross genug sein, dass sie verschüttet wird oder begraben bleibt. Die Liebe, in all ihren Erscheinungsformen und Ausdrucksarten, als kleine Geste im Alltag wie als mächtiges Bekenntnis zu sich selbst als Teil einer göttlichen Schöpfung, bleibt in der Welt und in uns. Liebe ist ein Zauber – und eine ewige göttliche Gabe mit ganz irdischer Wirkung. Für jeden Tag im Jahr.

2 Gedanken zu „Liebe in uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.