Ressort: Lebenskunst(Weitere Infos)

20.Dezember 2020, 9:00

Weihnachtsworte

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr! Vielleicht nimmst Du diese Weihnachtsgrüsse ganz bewusst und persönlich für Dich an, denn so ist es von mir auch gedacht. In einer Zeit, in welcher wir auf unzählige Arten per Social-Media-Erinnerungsfunktionen an Feiertage, Festtage, Hochzeitstage, Geburtstage etc. erinnert werden – und doch immer weniger Kartengrüsse schreiben, schon gar nicht von Hand, scheint es oft wahrscheinlicher, einen Klick zu erhalten statt ein paar Worte, womöglich noch persönlich formuliert.

So gehen auch Traditionen mit der Zeit, und die Art, wie wir Weihnachten begehen, ändert sich. Aber.. hängen wir nicht gerade an Weihnachten an den Traditionen, möchten wir, dass gewisse Dinge sind wie jedes Jahr? Es sind Ankerpunkte, Abläufe und Einhalte, die wir so haben möchten wie immer. Weil sie dazu gehören und wir dazu gehören. Unser Corona-Irrlauf macht uns womöglich genau das bewusst: Die Dinge, die uns in anderen Jahren oft mühsam erscheinen, denen wir eine Zwängerei andichten, obwohl wir genau das wollen, egal, wie sehr wir uns daran reiben – sie sind nun gefährdet, müssen womöglich umgelenkt, ersetzt werden. Vielleicht ist 2020 ein Grund, Weihnachten in 2021 ganz bewusst wieder so zu feiern, wie immer. Vielleicht ist es aber auch der Anlass, das Fest wirklich anders, neu zu begehen und aufzubrechen – auf dass wieder mehr zählen möge, was dahinter steht. Am Ende haben einige von uns die Rechnung ohne den Bundesrat gemacht und stehen vor geschlossenen Ladentüren für die Last-Minute-Geschenkbesorgungen.

Darum also einfach daran denken und Ausdruck dafür finden, dass das grösste Geschenk zuhause sitzt, einfach umarmt werden will und fühlen möchte, wie wichtig er oder sie ist, dieser Mensch, der besondere, der Weihnachten da ist, aber nicht nur dann. Sondern immer.

Und wenn Du allein bist, dann kann Weihnachten hoffentlich auch einfach ein Tag sein wie jeder andere, und nicht ein besonders schwerer. Vielleicht ist er auch für dich feierlicher, weil die Weihnachts-Botschaft ja nicht von Parship stammt, sondern von einem Schöpfer, der eine jede Person, die das liest, gewollt und geschaffen hat, mit Talenten und Sehnsüchten, mit Charakter und Fehlern, aber ganz sicher dazu bestimmt, ein Licht zu sein, für sich und andere.

Fröhliche Weihnachten! Weiht die Tage tatsächlich, macht sie besonders, zieht aus ihnen Botschaften, setzt Wärme dem Leid entgegen, schöpft Mut in der Krankheit, drückt Dankbarkeit aus für erfahrenes Glück. Es sind Krafttage für uns alle, ganz egal, wie die Umstände sind. Und egal, ob ihr schreibt oder nicht, ob ihr virtuelle Kerzen verschickt oder die Stille sucht – es gibt für uns Alle da draussen und in uns drinnen Menschen, denen wir verbunden sind, denen wir wichtig sind oder werden können und die unser Mitgehen brauchen.

Und bleibt gesund. An Körper und Geist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.