01.Juli 2015, 0:40

Asthma – Staunen über den Körper

Wie oft habe ich mein Asthma schon verflucht? Nein, ich will es nicht zulassen, diesen Hader. Ich kann es ja nicht ändern. Aber positiv stellen kann ich mich dazu. Und in der schwierigen Erfahrung, wenn die Luft wegbleibt, auch ein Staunen lernen:  Wer Mangel kennt, aber nur teilweise, der weiss vielleicht ein bisschen besser zu schätzen, wie viel Seligkeit im Normalen liegt…

Weiterlesen

28.Juni 2015, 15:40

Endlich Zäsur?

In Griechenland steuern sie auf eine Zäsur zu… Wenn die EU das Hilfsprogramm stoppt, ist die Erschütterung da, ganz egal, ob mit oder ohne Grexit, ob mit Drachme oder Euro. Es gibt eine Bauchlandung. Und das ist gut so.

Weiterlesen

25.Juni 2015, 23:55

Griechenland – der Stachel in Europa?

Man muss im Grunde Griechenland dankbar sein. Denn wie hätte sich so deutlich zeigen können, wie wenig Demokratie die EU verträgt?

Bei Maybrit Illner wusste heute Abend keiner der anwesenden Bundestagsabgeordneten, und nicht die Wirschaftsjournalistin der Welt und nicht das politische Urgestein Lafontaine Antwort auf die Frage, wie viele Debatten über Griechenland denn bisher im euroäischen Parlament stattgefunden hätten?

Die Antwort ist: Keine Einzige.

Weiterlesen

22.Juni 2015, 7:30

Charaktereigenschaften

Wer hat wohl dieses Wort erfunden? Wollte da einer freundlich von einer Macke berichten, oder machte da jemand Rückgrat bei einem Wesen oder Menschen aus?

Sie hat einen starken Charakter.

Heisst: Ihr Dickschädel nervt ganz gewaltig.
Oder: Sie lässt sich nicht verbiegen. 

Weiterlesen

20.Juni 2015, 22:20

Lob und Kritik (1)

Ich habe immer gern für mich in Anspruch genommen, dass ich Kritik an meiner Person vertrage, sie annehme und bedenke. Mein Verstand sagt(e) mir: Kritik ist eine Hilfe. Sie erlaubt Entwicklung. Buddhistisch verbrämt, mit Halbwissen aus entsprechenden Büchern, ist es dann bis zum Feind, der doch als Freund gesehen werden soll, nicht mehr weit. Tatsache ist aber: Ich tue mich mit Kritik schwer. Wem geht das nicht so?

Weiterlesen

14.Juni 2015, 19:25

Selbstverständlich

Das ist doch selbstverständlich. – Wie oft hören wir diesen Satz? Wie viel kann darin mitschwingen?! Was macht uns Dinge selbstverständlich, was lässt uns etwas voraussetzen, als gegeben, als selbstverständlich sehen?

Weiterlesen

08.Juni 2015, 21:15

Nix Telefon, nix Internet

Wir rechnen damit, dass die Festnetztelefonie, das Internet und Swisscom TV frühestens am Montag, den 15. Juni wieder zur Verfügung stehen.

Was für ein Abenteuer. Unsere Technik steht einmal still. Nicht für Stunden, sondern vielleicht für eine ganze Woche!!!? Der Wasser- und Brandschaden in Birmensdorf bedeutet: So und so viele Dinge gehen einfach nicht mehr. Oder nicht so wie gewohnt.

Vielleicht mal wieder Zeitung lesen. So richtig im papierenen Rascheln die Gedanken auf ein Thema fokussieren?

 

 

05.Juni 2015, 22:59

Der erste Einkauf bei Ricardo

Thinkabout’s Wife hat das Internet schon lange zum Freund. Neu allerdings ist, dass sie nicht nur Orte aufspürt, um sie dann zu bereisen oder Themen zu erforschen, um sie dann in Dossiers zu bündeln. Nein. Jetzt kauft meine Frau bei Ricardo ein. Mit Volltreffern der besonderen Art, die zeigen, wie klein die Welt ist.

Weiterlesen

27.Mai 2015, 11:51

Amsterdam mit Seele

Nähe Leidseplein

Ich war mal wieder in Amsterdam. Und diese Stadt erobert mich immer wieder neu. Sie umschmeichelt mich, begeistert mich, erfreut mich. Jedes Mal sehe ich an vermeintlich bekannten, altvertrauten Plätzen neue Dinge.

Weiterlesen

27.Mai 2015, 7:33

Die Dämmerung

Die Sonne geht unter. Der Mond wird aufsteigen. Beides ist wahr, und beides ist falsch. Das Licht zwischen den Wahrnehmungen ist blass aber warm, und wenn ich Verbindung zu meiner Erde habe, ist es so lange hell genug, bis ich die Nacht begrüssen kann, ohne sie fürchten zu müssen.

Weiterlesen