07.Oktober 2016, 16:00

Warum ich lieber Emails schreibe?

Eine Email ist wie ein Brief. Wer hätte das zu Beginn unseres Jahrhunderts gesagt, als alle befürchteten, Emails würden gerade die Schreibkultur zerstören? Aber das Gegenteil ist der Fall:  Schreibe ich eine Email, so schreibe ich für eine Person. Womöglich habe ich sogar einen Antrieb. Weil ich weiss, dass sich die Person darauf freut. Oder darauf wartet. Und ich bekomme Rückmeldung. Und: Ich kann mich prüfen, mich um eine gute Schreibe bemühen, ohne dass mir Eitelkeit (allzusehr) in die Quere kommt. Denn ich schreibe nur für sie, diese eine Person. Es ist eine Art Schreiben, die ein Geschenk sein kann für zwei. Das ist viel. Es kann sogar alles sein, was zählt.

27.Juni 2016, 10:34

Gauck und die Demokratie

Als Joachim Gauck Bundespräsident wurde, war nicht nur ich neugierig auf diesen Mann und seine Vita, seine Rolle in Ostdeutschland in den Zeiten der Wiedervereinigung, sein Einfluss auf die demokratischen Kräfte dieses einmaligen und dabei friedliche Prozesses. Davon ist nicht viel geblieben.

Weiterlesen

08.Mai 2016, 22:55

Ein Moslem in London

Da liest man die ganze Zeit von der Ukip-Partei und bekommt vorgebetet, wie schlimm das alles ist in UK mit all den Moslems und den Einwanderern ohne Integration. Und dann wird in London erstmals ein Moslem Bürgermeister einer britischen Grossstadt.

Weiterlesen